Dampfgeraetefreunde

Die Review-Seite für Geniesser von Dampfgeräten!
Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 21:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verdampfer für Menthol-Liquids
BeitragVerfasst: Mo 7. Jan 2013, 18:42 
Erst mal Dankeschön für das herzliche Willkommen!

Wie bereits angekündigt, da kommt sie - meine erste Frage:

Welchen Verdampfer würdet ihr für Liquids empfehlen, die mit Mentholkristallen angesetzt wurden?

Da ich für meinen BT-V1 wohl keinen Edelstahl-Tank mehr bekommen werde, muss ich mich wohl oder übel nach einer Alternative umschauen.
Meine Wünsche wären, dass er:
1. relativ einfach zu wickeln ist, da ich Anfängerin bin
2. ein Fassungsvermögen von mind. 2 ml hat, gern größer
3. eine gute Qualität hat und nicht rumzickt, indem er z.B. sifft

Preis...hmm...erst mal egal. :geek:

Fällt euch dazu was ein?

LG smoqueen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdampfer für Menthol-Liquids
BeitragVerfasst: Mo 7. Jan 2013, 18:50 
Ich habe mich für Menthol zum Vivi-Nova entschlossen - und damit der Tank wohlbehalten bleibt habe ich mir extra für diesen zweck für etwa 2 Euro einige bunte Metall-Tanks geholt, um sie gegen die durchsichtigen zu ersetzen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdampfer für Menthol-Liquids
BeitragVerfasst: Mo 7. Jan 2013, 20:50 
:D

Super Idee! Danke!
Habe mir soeben 2 Metal Tubes bestellt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdampfer für Menthol-Liquids
BeitragVerfasst: Mo 7. Jan 2013, 22:43 
Meine Menthol Kristall Liquids dampfe ich oft in meiner GLV aber ab und zu auch mal im Odysseus. Wenn der Tank leer ist einfach mit einem Liquid auffüllen das zu Menthol passt. Erdbeer, Schwarze Johannisbeere, Himbeere oder Grapefruit geht super. Aber auch Tabak Liquids lassen sich teilweise prima mit Menthol kombinierten.

Menthol in einer Metall Vivi ist bestimmt eine feine sache, viel spass. :ugeek:

cu Ron


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdampfer für Menthol-Liquids
BeitragVerfasst: Di 8. Jan 2013, 14:40 
Danke für deine Antwort, Ron!
Der Odysseus bzw. Nautilus (wäre ja eine Alternative) ist mir noch zu kompliziert, fürchte ich. Und mit dem Siebverdampfern geht es mir noch ähnlich, aber da werde ich mich auf jeden Fall mal herantasten. Zumindest war ich ja so weitsichtig und hab zum BT-V1 das ESS-Kit dazu bestellt. Man kann ja nie wissen.
An Menthol habe ich da noch nicht im entferntesten gedacht.
Bis ich auf dem Siegener Treffen mal Erdbeer-Menthol probieren durfte...
So habe ich dann Basen und Aromen bestellt und Fläschchen, Spritzen usw.
Und im Vertrauen, dass ich zu meinem VD wohl früher oder später noch einen Metall-Tank bekommen würde, hab ich dann mal geduldig bis zum 7. abgewartet.

Ich habe mich gestern so geärgert... :evil:

Der Shop von Brückmann hat erst ab 20 Uhr geöffnet. Das habe ich aber viel zu spät gesehen. Na ja, innerhalb von 10 Minuten waren die Tanks ausverkauft. Da wären die Chancen, einen zu bekommen, eh gering gewesen. Es ging dort wohl zu wie beim WSV...
Mal abwarten, vielleicht kommt der Tank ja noch mal als Ersatzteil.
Und btw...die sollen ja weiterhin erhältlich sein.... konnte man nicht schon immer aus den Ersatzteilen einen vollständigen VD bauen, sogar für 10 € billiger? :idea:

Ansonsten gibt es ja auch noch den Bulli...ja, und den Kayfun... :roll:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdampfer für Menthol-Liquids
BeitragVerfasst: Di 8. Jan 2013, 14:56 
Gunny
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 10:40
Beiträge: 1431
Wohnort: Schalksmühle
Also, in der Regel wird alles halb so heiss gegessen, wie es gekocht wird.

Meine Standardliquids sind selbstgemischt:

1. Philgood (Erdbeer-Menthol aus Kristallen) und
2. Waldmenthol (Waldfruchtmix - Menthol aus Kristallen)

Beide werden gemischt mit 5 - 6 % Aroma und 1,5% Mentholaroma aus Kristallen.

Beide Liquids dampfen in allen Geräten, die ich habe, auch in Kunstoff bzw. Macrolontanks (SvoeMesto Kayfun Mini 2.1 ES) auch in dem Tank von dem BT-V1 der ja seit über einem halben Jahr schon wärmebehandelt verkauft wird.

Ich habe bei noch keinem einzigen Gerät Veränderungen feststellen können ;)

Deshalb mein Tip mit ruhigem Gewissen: Dampf Erdbeer-Menthol worin Du möchtest. Wenn Du nicht gerade einen Mentholanteil von 5 % hast (was ausgesprochen heftig ist, wie mir von allen versichert wurde :mrgreen: ) klappt das mit den momentan erhältlichen Geräten problemlos.

_________________
Gruss
D_Sky
Laird of Glencairn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdampfer für Menthol-Liquids
BeitragVerfasst: Di 8. Jan 2013, 15:34 
D_Sky...falls was schief geht...dann reklamiere ich bei dir... :lol:

So, gerade ist ein Teil meiner Bestellung gekommen. Nein, die Mentholkristalle sind noch nicht dabei,
aber es darf schon mal gemischt werden.
Hab mal Wiener Creme angesetzt...

Lasst ihr eure Liquids eigentlich reifen? Und wenn ja, wie lange?
Oder soll ich für dieses Thema lieber in einen anderen Thread? Dann ziehe ich um... ;)

LG smoqueen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdampfer für Menthol-Liquids
BeitragVerfasst: Di 8. Jan 2013, 16:19 
hi Smoquenn schau mal hier rein da habe ich schonmal bezüglich der Reife einige Tests gemacht...

viewtopic.php?f=22&t=383


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdampfer für Menthol-Liquids
BeitragVerfasst: Di 8. Jan 2013, 17:35 
Gunny
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 10:40
Beiträge: 1431
Wohnort: Schalksmühle
Mahlzeit,

ich verschiebe den Thread gleich mal in die Rubrik Anfänger. Da ist er dann richtig.

Zu der Liquidreife gibt es etliche Theorien. Eine hat Dir ja Toni schon oben genannt.

Aus meiner Erfahrung heraus ist es ein wenig anders. Das mag damit zusammen hängen, das ich mehrere Aromen mixe (Erdbeer und Menthol bzw. Waldfruchtmix und Menthol).

Am Anfang schmeckt das Liquid scharf (auch nach Erhitzung etc.). Die Aromen sind irgendwie vorhanden, aber getrennt (ich weiss nicht, wie ich es anders erklären soll, sorry). Im Laufe der Zeit werden die Aromen immer harmischer und ergeben ein Ganzes. Bei meinen erreiche ich das nach ca. 2 - 3 Wochen.

Da ich ja meine Standardliquids habe ist das für mich kein Problem. Ich habe immer 2 x 200ml angesetzt. Ist die erste 200ml Flasche leer, nehm ich die 2te und die Erste wird wieder neu angesetzt. Das klappt dann hervorragend mit der Zeit und ich habe keine "Wartepausen". Deshalb auch die Menge, damit jede Flasche min. 3 Wochen reifen kann.

Andere mögen andere Erfahrungen gemacht haben, deshalb wird es mehrere Meinungen geben, die nicht unbedingt falsch sein müssen. Es geht hier schliesslich um Geschmack und der ist nun mal nicht genormt ;)

_________________
Gruss
D_Sky
Laird of Glencairn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdampfer für Menthol-Liquids
BeitragVerfasst: Di 8. Jan 2013, 21:10 
Die Zauberformel zum Reifen der Liquids heißt Zeit.

Menthol schmeckt sofort. Andere Geschmackrichtungen benötigen bis zu sechs Monaten um auszureifen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdampfer für Menthol-Liquids
BeitragVerfasst: Di 8. Jan 2013, 21:34 
Okay, das sind ja brauchbare Ratschläge!

Der mit dem "sofort" gefällt mir am Besten. :lol:

Eins sage ich euch:
was ich echt gelernt habe in der Dampferzeit ist, was es heißt zu warten...
was wiederum nicht gleichbedeutend ist mit: ich habe gelernt zu warten!" :mrgreen:

LG smoqueen


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de