Dampfgeraetefreunde

Die Review-Seite für Geniesser von Dampfgeräten!
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 15:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Review Gulliver V2
BeitragVerfasst: Mi 11. Jun 2014, 16:44 
Gunny
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 10:40
Beiträge: 1431
Wohnort: Schalksmühle
Hallo Dampfer,

bereits im letzten Jahr erzählte mir Markus (aka Sukram bzw. Clipfish) beim Stammtisch in Hagen von seinem Projekt, einen geregelten 26650er Akkuträger zu bauen. Da hier ein Chip zum Einsatz kommen sollte, der mein Interesse nun gar nicht weckte, habe ich hiervon nur so nebenbei mit bekommen. Markus fand für seinen Akkuträger einen Partner und so wurde der Gulliver geboren. Nach einem Zerwürfnis gekam ich in diesem Jahr mit, das Markus eine 2te Version rausbringen wollte, den Gulliver V2. Dieser wurde nur von ihm (bzw. seinem Team) entwickelt und sollte einen DNA-30 Chip verpasst bekommen.

Obwohl ich für so einen grossen Akkuträger den Namen Gulliver (der Typ war schliesslich kein Riese, sondern ein Normalwüchsiger unter Zwergen) recht unpassend fand und finde, weckte alleine der Chip mein Interesse.

Ein paar Kerndaten?:

Eine einstellbare Range von 7 bis max. 30 Watt Output bei 10 Ampere, Betreibbar mit Verdampfern von 0,5 bis 3,0 Ohm. Output von 4 - 8,3 Volt. Das ist doch mal eine Ansage :D

Es gingen ein paar Wochen ins Land und heute kam dann die Post mit einem Päckchen :mrgreen: Inhalt: Der Gulliver V2 in einer Luftpolsterfolie und ne Visitenkarte. Keine Bedienungsanleitung oder Infoblatt?! Nun gut, ist eine Kleinserien und der Träger braucht nicht wirklich eine Anleitung, da kein Menü vorhanden ist.

Der Chip selber hat allerdings ein paar Features, welche man wissen sollte:

Der Träger verfügt über 3 nebeneinanderliegende Knöpfe: Links ist Power-Down, in der Mitte der Feuer-Knopf und rechts der Power-Up Schalter. Verstellbar ist nur die Watt-Zahl über die beiden äusseren Schalter.

Locked-Mode: Wenn man den Feuertaster 5x schnell hintereinander klickt, ist das Gerät gegen Benutzung gesperrt. Nochmal 5x schnell hintereinander und das Gerät ist wieder frei.
Power Lock: Wenn man gleichzeitig den Up und Down Knopf für ca. 8 Sekunden dauerhaft drückt, kann die Wattzahl nicht mehr verstellt werden. Wer den Vorgang wiederholt, kann wieder verstellen.

Der Chip hat noch einen Steath Mode (Display ist aus) und einen Left-Mode (Display ist für Linkshänder gedreht). Diese habe ich aber noch nicht ausgetestet.

So, Akku rein, Squape drauf und Gummi:

Dateianhang:
Gulli01.jpg
Gulli01.jpg [ 118.14 KiB | 4683-mal betrachtet ]


Das Gerät ist der Hammer :lol: Der Squape wird so auf meiner Terasse gequält, das Fahrzeuge in einiger Entfernung die Nebelscheinwerfer einschalten müssen 8-)

Kurz mal umgedreht und einen Blick auf den Boden:

Dateianhang:
Gulli02.jpg
Gulli02.jpg [ 43.25 KiB | 4683-mal betrachtet ]


Neben dem Trägernamen und dem Designer sieht man links und rechts ausreichend grosse Entgasungslöcher und in der Mitte die individuelle Seriennummer des Trägers.

Das Display ist ein 0,69 " OLED Display. Im Ruhezustand wird links ein Akkusymbol eingeblende, welches Auskunft über den Ladezustand gibt. Danach wird oben die Ohm-Zahl des gerade benutzen Verdampfers angezeigt. Darunter eine Volt Angabe, welche 0,0 anzeigt. Rechts werden die eingestellten Watt angezeigt. Es können nur Watt eingestellt werden, nicht Volt.

Dateianhang:
Gulli03.jpg
Gulli03.jpg [ 62.04 KiB | 4683-mal betrachtet ]


Wenn man nur den Feuerknopf bedient, wird das Display heller und es werden die aktuell ermittelten und ausgegebenen Volt angezeigt.

Dateianhang:
Gulli04.jpg
Gulli04.jpg [ 55.11 KiB | 4683-mal betrachtet ]


Ein Blick von oben zeigt den 510 Anschluss mit 3 Luftschlitzen für Verdampfer, welche sich ihre Luft über den Anschluss ziehen. Leider sind die Schlitze nicht entgratet und sehr schaftkantig. Die obere Kappe mit dem 510 ist mit einer Imbusschraube gesichert und kann ausgetauscht werden.

Dateianhang:
Gulli05.jpg
Gulli05.jpg [ 30.42 KiB | 4683-mal betrachtet ]


Ein Blick in den Träger zeigt uns einen sehr grossen Pluspol,

Dateianhang:
Gulli06.jpg
Gulli06.jpg [ 49.13 KiB | 4683-mal betrachtet ]


aber erst wenn man das Akkurohr abschraubt sieht man, das dieser Pluspol mit einer Feder versehen ist.

Dateianhang:
Gulli07.jpg
Gulli07.jpg [ 38.17 KiB | 4683-mal betrachtet ]


Hier noch einmal alle Teile im Überblick. Links sieht man die Bodenkappe mit dem starren Minuspol. Dieser ist ebenfalls ausreichend breit um mühelos Kontakt zu bekommen.

Dateianhang:
Gulli08.jpg
Gulli08.jpg [ 81.32 KiB | 4683-mal betrachtet ]


Ein Vergleich des verwendeten 26650er Akkus mit einem 18650er Sony macht einem die Dimensionen des Akkuträgers nochmals mehr aus deutlich :shock:

Dateianhang:
Gulli09.jpg
Gulli09.jpg [ 71.21 KiB | 4683-mal betrachtet ]


Mögliche Fehlermeldungen können im Display angezeigt werden:

Check Atomizer: Der Verdampfer wird nicht erkannt. Kein Kontakt?

Shorted: Kurzschluss. Wicklung des Verdampfers OK?

Check Battery: Der Akku hat noch weniger als 3,1 Volt Restladung.

Weak Battery: Der Akku bricht zusammen, wenn gefeuert wird. Watt zu hoch für diesen Akku oder Akku hat das Ende seiner Lebensdauer erreicht.

Too Hot: Die Temperatur ist für den Chip zu hoch. Verdammt, gönnt dem Teil mal ne Pause ;)

Too low power settings: Die Abgabe liegt unter 4 Volt. Das kann der Chip nicht.

Fazit:

Was soll man nach ein paar Stunden sagen? Das Teil ist krass, der Akku wird gar nicht leerer, die 5ml des Squape verzischen geradezu.

Der Träger liegt satt in der Hand. Ist nicht gerade was für einen Bummel durch die Stadt (es sei denn, man hat div. Fahnen an seinem Auto. Diese Menschen brauchen das :twisted: :twisted: :twisted: ) Der Gulliver V2 vermittelt einem ein Gefühl der "Unzerstörbarkeit" und scheint fürs Leben gemacht zu sein. Seinen Namen hat er meiner Ansicht nach immer noch nicht verdient :? Wenn man ihn so in der Hand hält, fallen mir Namen wie Mjölnir oder Excalibur ein. Namen von Göttern oder Riesen. Aber doch nicht kleine dicke Seefahrer welche auf einer Zwergeninsel notlanden ;) Aber das ist halt meine persöliche Meinung und die muss ja nicht mit dem Team überein stimmen.

Ansonsten ganz klar :thumbup:

Da es allerdings eine Kleinserien ist, wird es sicher schwer sein, an so einen Träger ran zu kommen. Wem es gelingt, der wird mit ihm Spass bekommen (und eventl. lästernde Worte seiner Frau :lol: )

_________________
Gruss
D_Sky
Laird of Glencairn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Review Gulliver V2
BeitragVerfasst: So 22. Jun 2014, 13:12 
Gunny
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 10:40
Beiträge: 1431
Wohnort: Schalksmühle
Hallo Dampfer,

hier mal der erste Erfahrungsbericht.

Der GV2 funktioniert wirklich prima. Er ist bei mir jeden Abend mit dem FeV3 im Einsatz, und zwar bei 1 Ohm und 20 W. Da geht was :D

Ein paar Negativpunkte sind mir aber auch schon aufgefallen.

Ich werde anscheinend langsam zu alt, für solch winzige Displays. Die Watteinstellung ist ja noch gut erkennbar ohne Lesebrille, aber bei der Ohmmessung und den Voltumrechnung muss ich passen. Das geht nur mit Brille :?

Auch nervt mich mittlerweile das nicht vorhandene Beiblatt. Beim Treffen hat mir Heiko gezeigt, wie man den Pol des 510er verstellen kann. Aber halt nicht genau. Wäre schön, wenn man so eine wichtige Info auch mal nachlesen könnte 8-)

Die restlichen Features kann man sich ja zusammensuchen bzw. habe ich ja schon ins Review geschrieben.

_________________
Gruss
D_Sky
Laird of Glencairn


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de